Interview der Praktikantin im Generalkonsulat

Isabelle Marie Kaufer Bild vergrößern Isabelle Marie Kaufer (© Isabelle Marie Kaufer) Studierende können sich für ein Pflichtpraktikum an einer deutschen Auslandsvertretung  bewerben – auch bei uns! Ein Praktikum im Deutschen Generalkonsulat in Vancouver ermöglicht interessante Einblicke in den Presse- und Kulturbereich einer deutschen Auslandsvertretung. Noch dazu ist Vancouver eine Stadt mit vielen Möglichkeiten.

Isabelle Kaufer war von September bis Dezember Praktikantin in Vancouver und erzählt, welche Erfahrungen sie bei uns gemacht hat. Sie ist 26 Jahre alt und studiert derzeit im 3. Semester im Masterstudiengang Moving Cultures – Transcultural Encounters an der Goethe-Universität in Frankfurt.

 

Warum haben Sie sich für ein Praktikum bei einer deutschen Auslandsvertretung beworben?

Ich habe mich schon länger für ein Praktikum beim Auswärtigen Amt interessiert. Da in meinem Masterstudium ein Pflichtpraktikum vorgesehen ist, hatte sich nun auch endlich die Gelegenheit dazu geboten. Für die Bewerbung hatte ich zunächst ganz pragmatische Gründe: Ich wollte bevorzugt ein Praktikum im Ausland machen, wusste aber nicht genau wo. Daher war für mich von Vorteil, dass man bei der Bewerbung beim AA mehrere mögliche Einsatzorte angeben kann. Mit Hinblick auf mein Studienfach und meine berufliche Zukunft habe ich mich bewusst für den Bereich Presse und Kultur beworben, vor allem weil ich mir die Öffentlichkeitsarbeit einer Auslandsvertretung sehr spannend vorgestellt habe.

 

Wie hat Ihnen Vancouver als Praktikumsort gefallen?

Meiner Meinung nach ist Vancouver super geeignet für ein Praktikum. Im Amtsbezirk des Generalkonsulats leben viele Deutsche und es gibt viele Einrichtungen und Veranstaltungen mit Deutschlandbezug. Dementsprechend abwechslungsreich ist auch die Arbeit im Generalkonsulat. Zugegeben, das Leben in Vancouver ist nicht günstig. Dafür gibt es aber unzählige Ausgehmöglichkeiten, Events und atemberaubende Natur in der Umgebung. Ein weiterer Vorteil ist der im Vergleich zu anderen nordamerikanischen Städten wirklich gut ausgebaute öffentliche Nahverkehr. Man kommt schnell von A nach B, auch ohne Auto. Was viele außerdem nicht wissen: Vancouver gehört zu den drei großen Filmstädten in Nordamerika. Irgendwo wird immer gedreht. Und mit etwas Glück läuft man hier auch schon mal Schauspielern wie Dwayne Johnson oder Ryan Reynolds über den Weg.

 

Was raten Sie zukünftigen Praktikanten/Praktikantinnen?

Vor dem Praktikum: Organisatorisches wie Finanzierung und Visum am besten so früh wie möglich in Angriff nehmen. Während des Praktikums: Wer Eigeninitiative und Kreativität mitbringt, kann seine Zeit am Generalkonsulat in Vancouver umso spannender gestalten und braucht keine Angst vor eintönigen Aufgaben haben.

Vielen Dank liebe Isabelle!

Wettervorhersage, mittags Ortszeit (ohne Gewähr)

Ottawa:
(19.01.2018)
-1 °C

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
12:49:50 11 °C
Deutscher Wetterdienst

Veranstaltung