Nothilfe, Verlust des Reisepasses oder der Kreditkarte


Hilfe in Notfällen Bild vergrößern Hilfe in Notfällen (© colourbox) Was tun, wenn ich in meinem Urlaub mein Geld oder meinen Pass verloren habe oder anderweitig in finanziellen Schwierigkeiten bin? 

Wo kann ich anrufen, wenn ich meine Kreditkarte verloren habe? 

Ich muss dringend nach Deutschland telefonieren, habe aber kein Geld - welche Nummer muss ich für ein R-Gespräch wählen und welche Kosten fallen für den Gesprächsempfänger in Deutschland an?

Hier finden Sie schnell Antworten auf diese Fragen.

Vorsicht vor Langfingern

Sie brauchen Geld und/oder möchten Ihre Kreditkarten sperren lassen?

Wurden auch Ihre Urlaubskasse und Kreditkarten gestohlen, können Sie sich über die folgenden Geldtransferdienste innerhalb kürzester Zeit (ca. 1 Stunde) Bargeld aus Deutschland überweisen lassen. Informationen finden Sie hierzu über u.a. Link.

Deutsche Kredit- und Handykarten können Sie unter der folgenden Telefonnummer in Deutschland sperren lassen: 01149-116-116.

Telefonnummern Ihrer Freunde und Verwandten in Deutschland finden Sie über die Webseite der Deutschen Telekom unter www.telefonauskunft.de  
Für R-Gespräche, die vom Empfänger gezahlt werden, zur Kontaktaufnahme mit Freunden und Verwandten in Deutschland können Sie die folgende Telefonnummer der Deutschen Telekom nutzen: 01800-465-0049.

Verlust des Reisepasses

Sie haben Ihren Reisepass verloren? Eine direkte Rückreise nach Deutschland ist auch mit dem Personalausweis möglich. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft, ob diese Sie auch ohne Reisepass, nur mit einem Personalausweis oder Passkopien, mitnimmt.

Nothilfe

Reisebüro

Hilfe in Notfällen

Mann mit Klemmbrett zeigt mit einem Kuli in eine Richtung

Wir wollen Sie informieren, wie Sie schon vor Beginn einer Reise Notfällen im Ausland vorbeugen können. Sollte es dann doch einmal geschehen - der Pass ist weg, das Geld verloren - finden Sie hier Hinweise, wie Ihnen die Auslandsvertretung weiterhelfen kann.

Krisenvorsorgeliste (ELEFAND)

Meldeformular

Alle Deutschen, die im Ausland leben, können in eine Krisenvorsorgeliste aufgenommen werden. Die Aufnahme erfolgt passwortgeschützt im online-Verfahren. Über die Krisenvorsorge hinaus bietet die elektronische Registrierung die Möglichkeit, Informationen zu Bundestagswahlen und zu Wahlen zum Europäischen Parlament sowie sonstige Informationen der zuständigen deutschen Auslandsvertretungen zu beziehen. Eine Eintragung ist deshalb bei längerem Auslandsaufenthalt grundsätzlich zu empfehlen.