Namenserklärung oder -änderung

Familienangelegenheiten Bild vergrößern (© colourbox) Haben Sie seit der Ausstellung Ihres letzten Reisepasses Ihren Nachnamen geändert oder sind Elternteil eines im Ausland geborenen deutschen Kindes? In diesem Fall lesen Sie bitte das u.a. Merkblatt, bevor Sie einen neuen Passantrag stellen. Unter Umständen ist vor Antragstellung die Abgabe einer Namenserklärung für Sie selbst und/oder Ihr Kind erforderlich.

Die Namenserklärung wird bei der für Sie zuständigen Auslandsvertretung abgegeben, welche die Erklärung dann an das zuständige Standesamt weiterleitet. Das Standesamt legt die Namensführung verbindlich fest. Meist dauert dies etwa 3 Monate. 

Erst wenn die Bescheinigung über die neue Namensführung vom Standesamt vorliegt, kann ein Pass auf den neuen Namen beantragt werden.

Wenn Sie eine Namensänderung beantragen möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei der Auslandsvertretung. Zur Abgabe der Namenserklärung müssen Sie und Ihr Ehegatte gemeinsam persönlich vorsprechen.

Erforderliche Unterlagen (jeweils im Original mit jeweils 2 Kopien):

1.

Ausgefülltes Formular (siehe unten), noch nicht unterschrieben

2.

Gültige Reisepässe der beiden Antragsteller (andere Identifikationsdokumente werden nicht akzeptiert)

3.

Falls Ihr oder der Reisepass Ihres Ehegatten in Deutschland ausgestellt wurde: Abmeldebestätigung aus Deutschland

4.

Geburtsurkunden der beiden Antragsteller ("long form"/registration of life birth, von Vital Statistics ausgestellt) im Original

5.

Offizielle Heiratsurkunde von Vital Statistics im Original

6.

Falls Sie gemeinsame Kinder haben: die Geburtsurkunde(n) Ihrer Kinder im Original ("long form"/registration of life birth, von Vital Statistics ausgestellt)

7.

Gültige Permanent Resident Card bzw. ein gültiges Visum der/des deutschen Ehegatten

Bitte beachten Sie, dass kanadische Geburts- und Heiratsurkunden zwingend in der vom Registrar General ausgestellten sog. „long-form“ vorgelegt werden müssen. Da die „long form“ auch die Namen der Eltern der jeweils betroffenen Person enthält, ist diese die einzig akzeptierte Urkundenform.


Online-Terminvergabe

Achtung

Um Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten, arbeiten die Generalkonsulate in Toronto und Vancouver mit einem Terminvergabesystem, das Ihnen kostenlos rund um die Uhr im Internet zur Verfügung steht. Dementsprechend kann eine Terminvergabe per Telefon nicht mehr vorgenommen werden.

Bitte beachten Sie, dass der Browser „Safari“ im Moment nicht mit dem Terminvergabesystem kompatibel ist.

Terminvergabe - Konsulat Toronto

Terminvergabe - Konsulat Vancouver

Informationen über den Zuständigkeitsbereich der Botschaft und der Generalkonsulate finden Sie hier.
Termine mit den Honorarkonsuln können telefonisch vereinbahrt werden. Hier finden Sie die Kontaktdaten.