Deutsche Welle TV

Logo Deutsche Welle Bild vergrößern (© Deutsche Welle)

In Ontario können Sie Deutschlands internationalen Sender Deutsche Welle sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache empfangen. DW (Deutsch+)  (täglich 20 Stunden deutsches und 4 Stunden englisches Programm) kann im digitalen Kabelangebot von Rogers Cable in Ontario auf Kanal 172 abonniert werden, der englische Kanal DW (English) wird auf Kanal 195 angeboten.

 DW (Deutsch+)können Sie außerdem über folgende Anbieter abonnieren:

- Per Satellit über Bell TV (landesweit in Kanada)

- Per Kabel über Cogeco, Rogers, Shaw Cablesystems, Telus, Vidéotron und zahlreiche lokale Kabelanbieter

DW produziert Hörfunk, Fernseh- und Internet-Angebote für Menschen auf der ganzen Welt in 30 Sprachen. Im Fokus des Angebots stehen aktuelle Nachrichten, Analysen und Hintergrundberichte.

 DW (Deutsch+) bietet Ihnen eine Auswahl politischer Talkshows, Kinderprogramme, Dokumentationen, Reportagen und vieles mehr, darunter auch Programme von ARD und ZDF.

Weitere Informationen unter dw.com/tv-kanada

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an dw%27%com,info , +49 228 429 4000

Deutsche Welle TV

Kamerateams

Nachrichtenticker - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle.

18.01.2018 21:28

Ehemann von deutscher Journalistin Mesale Tolu in Istanbul festgenommen

Die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu

Wie anderen kritischen Geistern werfen die türkischen Behörden auch Suat Corlu Terrorunterstützung vor. Nun wurde er das zweite Mal innerhalb eines Jahres festgenommen - ein Schicksal, das auch Tolu wieder drohen dürfte.


18.01.2018 20:23

BVB-Profi Aubameyang fehlt auch in Berlin

Zunächst sollte Pierre-Emerick Aubameyang im Bundesligaspiel bei Hertha BSC eine neue Chance bekommen - doch dann fliegt Dortmunds Problem-Stürmer gar nicht mit nach Berlin. Ein Wechsel rückt offenbar immer näher.


18.01.2018 20:13

AfD fordert Ende des Familiennachzugs für Flüchtlinge

Ein syrischer Flüchtig mit seiner kleinen Tochter

Die AfD will den Familiennachzug für Flüchtlinge dauerhaft aussetzen. Dazu brachte sie einen Gesetzentwurf in den Bundestag ein, der bei den anderen Fraktionen auf scharfe Kritik stieß.


18.01.2018 19:16

UN: Drei letzte Jahre waren die wärmsten seit 170 Jahren

Ein ausgetrockneter Flusslauf in Queensland in Australien

Neue Messungen bestätigen den Klimawandel: 2015, 2016 und 2017 sind die drei wärmsten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen. Das hat die Weltwetterorganisation ermittelt. Am heißesten war es 2016.


18.01.2018 18:30

"Die Flagge Israels hat in Deutschland eine andere Bedeutung"

Der Bundestag stimmt für die Einsetzung eines Antisemitismus-Beauftragten. Auch die AfD ist dafür. Nur die Linke enthält sich - aber aus anderen Gründen. Marcel Fürstenau berichtet aus dem Bundestag.